verrocchio Notes

Tuningfragen für "normale" Ideen


Viele Ideen sind bereits vorhanden, verstauben jedoch ganz hinten in unseren Schubladen. Warum? Sie haben einfach nicht gezündet, waren zum Zeitpunkt der Entstehung zu „normal“ und kommen uns heute „alt“ vor. Dabei steckt in ihnen unentdecktes Potenzial.

Wir haben uns im Verrocchio Institute schon vor langer Zeit solche „normalen“ oder „alten“ Ideen immer wieder angesehen und versucht zu erforschen, was diesen Ideen eigentlich noch gefehlt hat, um wirklich wirklich spannend zu werden.

Dabei sind wir auf viele unterschiedliche Aspekte gestoßen. Dies haben wir gesammelt und in ein einheitliches Format und Werkzeug übersetzt. Das Ergebnis sind unsere „Tuningfragen für Ideen“. Diese Fragen werden Ihnen helfen, Ihre Ideen oder Business Modelle zu tunen, anzureichern und damit einfach besser und erfolgreicher zu machen.

Die Tuningfragen

  1. Wie kannst Du Deine Idee flexibel skalierbar machen?
  2. Was musst Du ändern, damit Deine Idee automatisch Geld verdient?
  3. Was musst Du hinzufügen, um bei Deinen Kunden Wechselaufwende zu erzeugen?
  4. Wie könnte Spaß in Deine Idee kommen?
  5. Wie wird aus Deiner Idee ein großes Geheimnis?
  6. Was kannst Du tun, um Deine Idee vor Wettbewerbern zu schützen?
  7. Wie kannst Du Erotik ins Spiel bringen?
  8. Wie könntest Du Deiner Idee Beine machen?
  9. Was würde ein Kind mit Deiner Idee tun?
  10. Welches Detail Deiner Idee macht den Kunden am meisten Freude?
  11. Wie könntest Du Deine Idee anders verpacken?
  12. Wie kannst Du ein sich wiederholendes Muster in Deine Idee bringen?
  13. Was ist an Deiner Idee wirklich neu?
  14. Was ändert sich, wenn Du wichtige Teile Deiner Idee entfernst?
  15. Was passiert, wenn Du Deine Idee auf den Kopf stellst?
  16. Wie werden aus den Nachteilen die Vorteile?
  17. Was ändert sich, wenn Geld keine Rolle spielt?
  18. Wie könntest Du aus Deiner Idee ein Abenteuer machen?
  19. Was würde Deine Idee sagen, wenn sie sprechen könnte?
  20. Was würde ein Held tun, der Dir hilft?
  21. Was ändert Deine Idee beim Kunden?
  22. Wie kannst Du mehr Geld verdienen, während Du gleichzeitig Deine Idee verschenkst?
  23. Was kannst Du alles weglassen, ohne Deine Idee zu zerstören?
  24. Wo kannst Du noch Ideen finden, mit denen Du Deine Idee anreicherst?
  25. Wie sieht die Werbung für Deine Idee aus, wenn Du das Wichtigste verschweigst?
  26. Was passiert, wenn Du den Preis Deiner Idee verdoppelst?
  27. Welche Ideen aus der Vergangenheit könntest Du aktivieren, um Deine Idee anzureichern?
  28. Was würde sich ändern, wenn Du einen schweren Fehler frei hättest?
  29. Wie kannst Du die Sozialen Medien in Deine Idee integrieren?
  30. Was kannst Du tun, um Deine Kunden zu Fans Deiner Idee zu machen?
  31. Was ändert sich, wenn Du einen Wunsch frei hättest?
  32. Was wäre im Jahr 2050 anders?
  33. Welche alten Denk- und Trampelpfade könntest Du verlassen?
  34. Wie können andere die Arbeit machen?
  35. Was müsstest Du tun, damit Deine Idee exakt das Gegenteil von dem macht, was sie soll?
  36. Was wird anders, wenn die digitale Welt nicht existieren würde?
  37. Was machen Deine Kunden kurz bevor oder nachdem sie Deine Idee genutzt haben?
  38. Was passiert im Umkreis von 10 Metern um Deine Idee?
Um die Tuningfragen optimal und effizient zu nutzen bieten sich verschiedene Optionen an:

1. Komplette Liste
Die effizienteste Methode mit der höchsten Wahrscheinlichkeit, dass sich eine Idee wirklich verbessert oder zu einer besseren Idee wandelt, ist es, die komplette Frageliste auf eine Idee anzuwenden.

Dabei sollten Sie sich sich mit jeder Frage mindestens einige Minuten auseinandersetzen und diese durchdenken. Diese Variante ist die am herausforderndste Art mit der Liste zu arbeiten.

Wichtig: Schreiben Sie alle Antworten zu den Fragen auf – so bekommt die Ideenfindung noch mehr Wirkung.

2. Spontan passende Fragen
Die Möglichkeit zwei besteht darin, durch die Frageliste zu lesen und die Nummern der Fragen aufzuschreiben, die sich im Bezug auf die Ideen spannend anfühlen. Diese Fragen bearbeitet man dann durchaus länger. Es ist auch möglich, zu einzelnen Fragen einen ganzen Ideenfindungsworkshop durchzuführen.

3. Fragenlotto mit dem Team
Variante drei haben wir Fragenlotto genannt, sie richtet sich eher an ein Team, das eine bestimmte Idee tunen möchte. Dazu werden alle Fragen unserer Liste auf z.B. Moderationskarten geschrieben oder ausgedruckt. Die Teilnehmer des Teams bilden 2er Teams und jedes Team zieht blind eine Fragenkarte.

Anschließend führt jedes 2er Team eine Kreativarbeit durch, um die gezogene Frage möglichst kreativ zu beantworten. Nach 30 Minuten präsentieren alle Teams ihre Antworten. Danach werden neue Paarungen gebildet, die wieder jeweils eine neue Fragenkarte ziehen.

Verrocchio Institute for Innovation Competence

Die Tuningfragen für Ideen und viele weitere Tools des verrocchio Institutes sind Bestandteil der Ausbildung zum Innovationcoach. Diese Ausbildung richtet sich ganz klar an Menschen, die ihr Unternehmen weiterbringen und für den Wettbewerb stärken wollen, denn: Neue und kundenorientierte Produkte, Prozesse und Dienstleistungen sichern die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens.

Lernen Sie auch die anderen Bestanteile kennen und werden Sie zum Innovation Coach.
Für Ihr Unternehmen. Für sich. Für andere.

verrocchio Notes

Are you willing to make yourself familiar with new innovation methods? Are you wondering what the job of an Innovation Coach looks like? Are you willing to be up-to-date as to the subject of innovation?

We will send you hand-picked innovation know-how in the monthly verrocchio Notes. Free of charge and geared to practice. At first hand from Benno van Aerssen and Christian Buchholz, the founders of verrocchio Institute.

Just fill in the form, send it to us and confirm the response e-mail - that's how easy you will become a recipient.

By the way: We don't like spam mails and, certainly, neither do you. For this reason, your data will be safe with us and we will never pass them on to third parties.